Nachruf
E-HBI Karl Stöllberger, Kommandant der FF Ostermiething 1973-1988
 



Ehren-Hauptbrandinspektor
Karl Stöllberger
* 20.01.1927      † 04.01.2007

Ehren-Hauptbrandinspektor Karl Stöllberger wurde am 20. Jänner 1927 in St. Pantaleon geboren und war 15 Jahre lang Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Ostermiething. Er verstarb im 80. Lebensjahr am Donnerstag, den 4. Jänner 2007, im LKH Salzburg.

Am 9. Jänner 2007 fand unter großer Anteilnahme der Bevölkerung und der Feuerwehren von Ostermiething und Umgebung das Begräbnis in Ostermiething statt.

Karl Stöllberger trat am 21. September 1947 der Freiwilligen Feuerwehr Haigermoos bei, wechselte jedoch schon am 22. Jänner 1950 zur Feuerwehr Ostermiething. Nach seiner Beförderung zum Oberfeuerwehrmann übernahm er 1958 auch die Funktion des Fähnrichs, welche er insgesamt 10 Jahre lang ausübte. 1968 wurde Karl zum Kommandant-Stellvertreter und am 21. Juni 1973 schließlich als Nachfolger von Josef Neuleitner zum Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Ostermiething gewählt. Er leitete die Geschicke der Ostermiethinger Feuerwehr bis zum 17. September 1988 und wurde dann nach langer und erfolgreicher Amtszeit von Gottfried Sommerauer abgelöst. Karl wurde für seine Verdienste als Feuerwehrmann und Kommandant der Ehrendienstgrad "Ehren-Hauptbrandinspektor" verliehen. Im Jänner 1992 beendete er seinen aktiven Feuerwehrdienst und wechselte in den Reservestand.

Karl Stöllberger absolvierte mehrere Lehrgänge und Kurse. Er begann im Jahr 1961 mit dem Zillenfahrer-Lehrgang, 1974 folgten Löschmeister- und Kommandanten-Lehrgang und schließlich 1977 der Technische und 5 Jahre später der TLF-Lehrgang.
Er erhielt für seine Verdienste in der Feuerwehr und im Kameradschaftsbund zahlreiche hohe Auszeichnungen und Medaillen, hier ein Auszug:

  • 1954 - Hochwasser-Medaille

  • 1972 - 25-jährige Feuerwehrdienstmedaille

  • 1972 - Silberne Ehrennadel des Kameradschaftsbundes

  • 1977 - Silberne Medaille für außerordentliche Verdienste des Kameradschaftsbundes

  • 1978 - Kriegserinnerungskreuz 1939-1945 des österr. Kameradschaftsbundes

  • 1978 - Goldene Verdienstnadel der Marktgemeinde Ostermiething

  • 1978 - OÖ. Feuerwehrverdienstkreuz III. Stufe

  • 1983 - Verdienstmedaille in Gold für außerordentliche Verdienste im österr. Kameradschaftsbund

  • 1984 - Silberne Medaille für Verdienste um die Republik Österreich, verliehen von Handelsminister Dr. Steger am 12. April 1984

  • 1984 - 40-jährige Dienstmedaille vom österr. Kameradschaftsbund

  • 1987 - Goldenes Blutspenderabzeichen vom österr. Roten Kreuz

  • 1987 - Goldene tschechische Feuerwehrmedaille anläßlich des 25. OÖ. Landesfeuerwehrleistungsbewerbes

  • 1987 - 40-jährige Feuerwehrdienstmedaille, verliehen von Landesrat Hofinger am 8. Dezember 1987

  • 1997 - 50-jährige Feuerwehrdienstmedaille

Karl erwarb 1953 das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Bronze, 1962 das Wasserwehr-Leistungsabzeichen in Bronze, 1974 das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Silber und 1976 schließlich das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Gold.

In seiner Ära als Kommandant der FF Ostermiething wurde das A-Boot durch eine Motorzille ersetzt (1982), das Tanklöschfahrzeug und das frühere Kommandofahrzeug in Dienst gestellt (1983 bzw. 1984) und der 25. OÖ. Landesfeuerwehrleistungsbewerb durchgeführt. In den Jahren 1986/87 wurde das Feuerwehrhaus zu seiner jetzigen Größe unter sehr großer Eigenleistung der Feuerwehr ausgebaut.

Lieber Karl, vielen Dank für deine großartigen Leistungen für Feuerwehr und Bevölkerung der Marktgemeinde Ostermiething!

Ruhe in Frieden!

 

www.000webhost.com