Aktuelles

20. Dezember 2006

Neues Einsatzfahrzeug für die Feuerwehr Ostermiething

Die Gemeinde plant die Anschaffung eines zusätzlichen Tanklöschfahrzeuges für die Feuerwehr Ostermiething bis Ende 2007. Wir wollen Ihnen an dieser Stelle einen kurzen Überblick über diese hohe Investition in die Sicherheit aller Gemeindebürger geben und einige mögliche Fragen damit vorab beantworten. Selbstverständlich stehen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ostermiething, allen voran Kommandant Anton Weilbuchner, für weitere Fragen jederzeit zur Verfügung.

In der oö. Brandbekämpfungsverordnung, die seit 1. Jänner 1986 gilt, ist unter anderem geregelt, wie viele Einsatzfahrzeuge die Feuerwehren einer Gemeinde haben müssen. Das richtet sich hauptsächlich nach der Einwohner- und/oder Gebäudeanzahl, aber auch nach anderen Gesichtspunkten wie z.B. Großbauten, Betriebe, usw. Seit 2003 sind der Marktgemeinde Ostermiething für den abwehrenden Brandschutz neben Kommando-, Kleinlösch- und Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung zusätzlich zwei Tanklöschfahrzeuge (TLF) vorgeschrieben. Da in Ostermiething jedoch nur ein TLF vorhanden und dieses noch dazu technisch äußerst veraltet ist (Baujahr 1983), beantragte das Kommando der Feuerwehr Ende 2003 den Ankauf eines 2. Fahrzeuges.

In den folgenden drei Jahren erkundigte sich das Projektteam der Feuerwehr ausführlichst über die möglichen und auch finanzierbaren Varianten und besichtigte sämtliche Herstellerfirmen sowie neue vergleichbare Fahrzeuge bei den Nachbarfeuerwehren im Bezirk Braunau. Die gesamte Tätigkeit dieser Projektgruppe über Jahre, alle Arbeitsstunden, um ein gutes Konzept für das neue Einsatzfahrzeug zum Schutz der Ostermiethinger zu erstellen, waren, wie jede andere Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr auch, natürlich ehrenamtlich und daher völlig kostenlos für die Gemeinde.

Ende 2005 wurden Landes-Subventionen für das neue TLF der Gemeinde Ostermiething bewilligt und so konnte nach umfangreicher Vorbereitung Mitte 2006 von der Gemeinde eine öffentliche Ausschreibung gestartet werden, auf die dann drei Herstellerfirmen aus Österreich mit Angeboten antworteten. Nach der genauen Analyse dieser Angebote und der anschließenden gesetzeskonformen Bewertung durch eine von Bürgermeister Gerhard Holzner gebildeten Jury wurde die Firma Empl aus Tirol als Bestbieter identifiziert.

Im November 2006 wurde der Ankauf des neuen Tanklöschfahrzeuges vom Gemeinderat beschlossen, mit einer Auslieferung ist im November 2007 zu rechnen. Alle interessierten Gemeindebürger können das neue Tanklöschfahrzeug nach der Indienststellung selbstverständlich jederzeit besichtigen.

Die Kosten für dieses Fahrzeug, das aufgrund seiner umfangreichen Ausrüstung in den nächsten 30 Jahren sowohl bei Bränden als auch bei Unfällen und Unwettern bzw. Katastrophen im Hilfeleistungseinsatz stehen wird, betragen insgesamt ca. 334.000 Euro. Nach Abzug sämtlicher Förderungen seitens des Landes Oberösterreich und des Landesfeuerwehrkommandos sowie einer Eigenleistung der Feuerwehr in Höhe von 20.000 Euro, verbleibt eine Summe von ca. 146.000 Euro für die Gemeinde.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen im Namen der Gemeinde für Ihre Spenden bei den Haussammlungen, die alle zwei Jahre durchgeführt werden, danken. Nur dadurch und aufgrund einiger Veranstaltungen, die jährlich unter großem ehrenamtlichen Personalaufwand durchgeführt werden und mit deren Einnahmen auch andere Feuerwehrgeräte angekauft werden, ist es der FF Ostermiething möglich, der Gemeinde einen Teil der Anschaffungskosten abzunehmen und somit etwas zu entlasten.

Das Kommando der Feuerwehr Ostermiething möchte sich an dieser Stelle auch bei Bürgermeister Gerhard Holzner und dem Gemeinderat der Marktgemeinde Ostermiething sehr herzlich dafür bedanken, dass ein qualitativ so hochwertiges Fahrzeug, das auch den Wünschen der Feuerwehr vollständig entspricht, angeschafft werden kann.

www.000webhost.com