Aktuelles

14. Juni 2003

Benefiz-Fußballspiel FF Tittmoning - FF Ostermiething

FF Tittmoning "Starteam" – FF Ostermiething: 2:5 (2:2) 

Aufstellung FF Ostermiething: 

Nr. 1: Stefan Roschitz (Tor)
Nr. 2: Erich Roschitz (Mittelfeld/Verteidigung)
Nr. 4: Christian Geissler (Mittelfeld)
Nr. 5: Richard Schmidhammer (Verteidigung)
Nr. 6: Stephan Eder (Mittelfeld/Angriff)
Nr. 7: Bernhard Lecnik (Mittelfeld)
Nr. 8: Martin Spannbrucker (Verteidigung)
Nr. 9: Friedrich Bichler (Mittelfeld/Angriff)
Nr. 11: Christian Wanghofer (Mittelfeld/Verteidigung)
Nr. 12: Georg Häusler (Libero)
Nr. 13: Andreas Hager (Angriff)
Nr. 14: Georg Gruber (Verteidigung) 

Torschützen für die FF Ostermiething: Stephan Eder 3, Andreas Hager 2 (1 Elfmeter). 

Die Feuerwehr Ostermiething wurde an diesem heißen Juni-Tag ins bayerische Tittmoning eingeladen, um gegen die hiesige Feuerwehr Fußball zu spielen. Die Einnahmen aus dieser Veranstaltung werden je zur Hälfte an die Kindergärten Tittmoning und Ostermiething übergeben.
Um 14.30 Uhr war es soweit, Anstoß am Fußballplatz. Das Spiel begann in einer wahren Gluthitze eher vorsichtig, beide Seiten waren bemüht, nicht vorzeitig einen Gegentreffer zu erhalten. Nach den ersten fünf Minuten allerdings kam es bereits zu einigen Chancen für beide Feuerwehren. Es war jedoch unsere Mannschaft, die den Führungstreffer nach sieben Minuten erzielen konnte: Nach herrlichem Zuspiel von Friedrich Bichler konnte der einzige Nicht-Feuerwehrler auf Seiten Ostermiethings, Andreas Hager, auf 1:0 stellen. Zu diesem Zeitpunkt war die Ostermiethinger Mannschaft leicht überlegen, Tittmoning war in der Defensive schwächer. Trotzdem konnten die Tittmoninger zum 1:1 ausgleichen, Tormann Stefan Roschitz war machtlos. Nach 18 Minuten Spielzeit war es Erich Roschitz, der die neuerliche Führung mit einem Angriff über die linke Seite einleitete. Nach ein paar Abprallern und einem „Gestochere“ im Strafraum war Stephan Eder zur Stelle und erhöhte auf 2:1. Der Tittmoninger Schiedsrichter meinte anschließend, dass erst zur Pause gepfiffen wird, wenn es 2:2 steht, ansonsten wird weiter geschwitzt. Als die Ostermiethinger dann auf einmal nicht mehr laufen konnten, beschloss man, es den Gegnern leichter zu machen und so geschah es, dass Tittmoning plötzlich zum 2:2 ausgleichen konnte. Sofort wurde die erste Halbzeit von Schiedsrichter Marco Lenz (in der zweiten Halbzeit Spieler) abgepfiffen, die Ostermiethinger benötigten auf der Stelle große Mengen an Wasser. Aufgrund akut aufgetretenem Wassermangel wurden Forderungen nach dem Tittmoninger Tanklöschfahrzeug laut, aber schlussendlich kam doch noch ein wenig Wasser vom angrenzenden Friedhof. Die von den Tittmoningern zur Verfügung gestellte Kiste Mineralwasser wurde sehr schnell geleert und nach einer Viertelstunde konnten die Ostermiethinger Feuerwehrmänner doch noch überredet werden, in dieser Hitze eine weitere Halbzeit zu spielen. Einige Umstellungen in der Defensive waren notwendig, Erich Roschitz als einziger Vereinsspieler bekam mit der Manndeckung des in der ersten Halbzeit auffälligsten Tittmoninger Spielers eine Sonderaufgabe, die er hervorragend erfüllte. Georg Gruber übernahm von Marco Lenz das Pfeiferl, leider ein Mann weniger für die ohnehin ersatzgeschwächte Mannschaft. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit kam Tittmoning dennoch schnell zu einer Großchance, die aber letztendlich nicht zu einem Tor führte. Das 3:2 für Ostermiething konnte von Stephan Eder nach einem Alleingang erzielt werden. Die FF Ostermiething beschränkte sich in der zweiten Halbzeit mehr aufs Kontern und war sehr erfolgreich mit dieser Strategie. So wurde nach einem weiteren Konter Andreas Hager im Strafraum gefoult, den folgenden Elfmeter verwertete der Gefoulte selbst zum 4:2. Ein paar gute Chancen der Tittmoninger konnten durch die hervorragende Leistung der Abwehrspieler und des Tormannes vereitelt werden, ein Schuss aufs Lattenkreuz war die gefährlichste Aktion seitens des Tittmoninger "Starteams" in der zweiten Spielhälfte. Abgeschlossen wurde das Spiel mit dem 5:2 nach einem herrlichen „Stangl“-Pass von Bernhard Lecnik durch Stephan Eder. Anschließend ging’s ans Feiern, ein Retour-Spiel wurde ausgemacht und soll im September in Ostermiething stattfinden.

Die Feuerwehr Ostermiething bedankt sich hiermit sehr herzlich bei den Tittmoninger Kollegen für die Einladung und bei der Turn- und Sportunion, die uns eine Garnitur ihrer Dressen zur Verfügung stellte. Weiters ein Dankeschön an unsere zahlreich mitgereisten Fans!


stehend v.l.n.r: Friedrich Bichler, Georg Häusler, Andreas Hager, Stephan Eder,
Bernhard Lecnik, Erich Roschitz, Kdt. Anton Weilbuchner.
sitzend/liegend/hockend v.l.n.r.: Richard Schmidhammer, Stefan Roschitz,
Martin Spannbrucker, Georg Gruber, Christian Wanghofer, Christian Geissler.

Weitere Bilder folgen vielleicht :-)

www.000webhost.com